Wie entsteht der Selbstreinigungseffekt?

Saubere Fassaden, Dächer, Wintergärten und Scheiben – nur durch Sonne und Regen! Kein Traum mehr, sondern Realität. Durch unser Produkt kann die Sonne den Schmutz aktiv zersetzen und einfacher Regen die Partikel wegwaschen.

 

Unterstützt wird dieser Effekt durch die superhydrophile Eigenschaft einer beschichteten Oberfläche. Wasser verteilt sich auf der Oberfläche zu einem dünnen Film, der verläuft und schnell abtrocknet. Das fördert auch die Verdunstung. Egal ob Glas, Stein, Beton, Keramik, Metall oder Kunststoff: unser Produkt ist für die meisten Oberflächen geeignet. Im Regen bleibt z. B. eine beschichtete Glasscheibe klar. Es gibt keine störende Tropfenbildung - der Regen fließt sauber und glatt ab. Die Sicht von innen und von außen bleibt ungestört erhalten.

 

Auf Fassaden sorgt der Beschichtung von SINA-TEC dafür, dass sich keine Moose und Algen auf der Oberfläche bilden können. Auch hier werden Schmutzpartikel, Keime und Schimmelsporen aktiv zersetzt und vom Regen abgewaschen. Möglich wird dieser Effekt durch die Photokatalyse. Hierzu reicht normales Tageslicht völlig aus.

Unsere Beschichtung hilft die neuwertige Optik von Gebäuden und Straßen lange zu erhalten und reduziert gleichzeitig die Kosten für Reinigung und Instandhaltung in erheblichem Umfang. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern ist auch aktiver Umweltschutz. 

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen:

1.000m² Fassadenbeschichtung reinigen die Luft wie 70 Laubbäume.